Kunden-Hotline 0511 8402-999 Mo. - Sa. von 8 - 20 Uhr Nachricht senden

Rund um LOTTO

10. Juli 2018 Zurück zur Übersicht

BINGO! für Niedersachsen ­– Umweltlotterie finanziert Naturschutzprojekte und fördert Umweltbewusstsein

Der niedersächsische Minister für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz, Herr Olaf Lies, war im Rahmen seiner Sommer-Tour zu Gast bei LOTTO Niedersachsen und sprach mit den Geschäftsführern von LOTTO Niedersachsen, Axel Holthaus und Sven Osthoff, über die Relevanz der Umweltlotterie.

Michael Thürnau, der aus der Sendung BINGO! – Die Umweltlotterie bekannte „BINGO!-Bär“, moderierte das Gespräch mit Minister Lies und besuchte zudem die LOTTO-Bienen, um sich von der Qualität des ersten Honigs zu überzeugen.

Das Gespräch fand statt auf dem LOTTO-Gelände, genauer, auf der Streuobstwiese: Seit 2016 blühen im Garten von LOTTO Niedersachsen Wildblumen und -gräser auf der knapp 600 m² großen Streuobstwiese. Zusammen mit der Stadt Hannover wurde diese Wiese angelegt, um im innerstädtischen Gebiet Insekten einen Lebensraum zu bieten. Umweltliebe direkt vor der eigenen Haustür!

„Die insektenfreundliche und zugleich attraktive Gestaltung des Außengeländes ist ein gelungenes Beispiel, wie Insektenschutz in der Stadt umgesetzt werden kann. Ich erhoffe mir dadurch auch eine Vorbildfunktion für Unternehmen. Firmengelände stellen große Flächenanteile im Stadtgebiet, auf denen die Insektenvielfalt gefördert werden kann“, so Umweltminister Lies.

Die Geschäftsführer von LOTTO Niedersachsen, Axel Holthaus und Sven Osthoff, bestätigten: „Wir möchten mit den Projekten einen nachhaltigen Beitrag leisten und uns aktiv für den Umweltschutz einsetzen.“

Ru L Streuobstwiesen Thuernau(v. l. n. r.) Axel Holthaus, Sven Osthoff, Michael Thürnau und Umweltminister Olaf Lies auf der LOTTO-Streuobstwiese

Im Frühjahr dieses Jahres wurden auf der Streuobstwiese Honigbienenvölker durch den Imkerverein Hannover-Süd angesiedelt.

BINGO! – Die Umweltlotterie ist für das Land Niedersachsen von großer Bedeutung, da mithilfe dieser Lotterie Umweltprojekte realisiert werden können. Im Jahr 2017 verzeichnete die Umweltlotterie 45,6 Millionen Euro Umsatzerlöse. Aus den sich daraus ergebenen Glücksspielabgaben flossen im Jahr 2017 insgesamt 6,3 Millionen Euro an die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung, die mit dieser Summe verschiedenartige Projekte für Umweltschutz, Denkmalpflege und Entwicklungszusammenarbeit finanzieren konnte.

In den bereits über 20 Jahren wurden durch die Erträge von BINGO! – Die Umweltlotterie mit einer Gesamtfördersumme von ca. 150 Millionen Euro über 17.000 Naturprojekte gefördert.