Kunden-Hotline 0511 8402-999 Mo. - Sa. von 8 - 20 Uhr Nachricht senden

Rund um LOTTO

02. Februar 2018 Zurück zur Übersicht

Kloster Loccum in Rehburg aus
GlücksSpirale-Geldern gefördert

Für die Natursteinarbeiten am Konventshaus von Kloster Loccum in Rehburg stellte die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) Ende letzten Jahres dank der Lotterie GlücksSpirale und mehrerer zweckgebundener Spenden 100.000 Euro zur Verfügung.

Das Zisterzienserkloster St. Maria und Georg wurde 1163 als Filiale des burgundischen Mutterklosters Morimond auf Veranlassung des Grafen Wilbrand von Hallermund und seiner Gemahlin Beatrix von Lucca gegründet. Die Anlage folgte weitab jeder Besiedlung idealtypisch einem Bachlauf und wurde zunächst von 12 Mönchen unter dem Abt Ekkehard des Klosters Volkenroda aufgebaut und bewirtschaftet. In seiner Blütezeit um 1300 lebten etwa 180 Mönche und Laienbrüder in der Anlage.

Heute befindet sich in der Anlage ein Predigerseminar als Ausbildungsstätte für künftige evangelische Pfarrer und Pfarrerinnen und eine Tagungsstätte.

Das Kloster Loccum gehört zu den über 380 Projekten, die die private Denkmalschutzstiftung dank Spenden, Erträge ihrer Treuhandstiftungen und Mittel der Lotterie GlücksSpirale allein in Niedersachsen fördern konnte.

Ru L Loccum 1Vertreter des Landeskirchenamtes, der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, LOTTO Niedersachsen, des Amtes für Bau- und Kunstpflege und des Predigerseminars besichtigten die Baustelle.
©LOTTO Niedersachsen