10. Mai 2007 Zurück zur Übersicht

LOTTO Niedersachsen - Ein Gewinn für alle!

Hannover. Mit einem Umsatz in Höhe von 840,6 Millionen Euro schloss LOTTO Niedersachsen das Jahr 2006 ab. Damit liegt die Umsatzentwicklung nur geringfügig unter der des Vorjahres.
Dazu beigetragen hat das gesamtwirtschaftliche Umfeld, das durch einen Anstieg des Wirtschaftswachstums und einer Belebung der Kaufkraft trotz anhaltend hoher Arbeitslosigkeit gekennzeichnet war.

Bei der Umsatzentwicklung ist weiterhin zu berücksichtigen, dass im Vorjahr die Sonderziehung ExtraLOTTO durchgeführt wurde, die in 2006 nicht realisiert wurde. Bei einer um diese Sonderziehung bereinigte Umsatzbetrachtung ergibt sich im Jahr 2006 ein Rückgang der Spiel- Wett- und Lotterieeinsätze um 3,3 Prozent.

Das Betriebsergebnis liegt insgesamt mit 39,6 Mio. Euro um 0,4 Mio. Euro über dem Vorjahreswert.

Der Anstieg des Finanzergebnisses um 0,7 Mio. Euro auf 3,2 Mio. Euro resultiert aus der Verbesserung des Zinsergebnisses und dem Anstieg des Beteiligungsergebnisses der Nordwestdeutschen Lotteriegesellschaft mbH.

Insgesamt wurde ein Jahresüberschuss in Höhe von 25,5 Mio. Euro erzielt, der damit um 0,1 Mio. Euro über dem des Vorjahres liegt.

Branchenspezifisch wurde das Geschäftsjahr 2006 dagegen durch Unsicherheiten hinsichtlich der rechtlichen Rahmenbedingungen sowie eine weitere Intensivierung des Wettbewerbs geprägt, wobei das ordnungsrechtliche Fundament des Glücksspielrechts - das traditionelle Glücksspielmonopol - zunehmend gefährdet ist.

LOTTO Niedersachsen hatte nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes vom 28. März 2006 umgehend damit begonnen, die Vorgaben dieses Urteils umzusetzen. Dies geschah unter anderem durch eine qualitative Änderung der Werbung, insbesondere im Hinblick auf Intensität und Tonalität.

Als der Lotterie-Anbieter in Niedersachsen übernimmt LOTTO Niedersachsen die gesellschaftliche Verantwortung für ein sicheres und seriöses Glücksspiel mit dem vorrangigen Ziel, das Spiel mit dem Glück zu ermöglichen, gleichzeitig aber präventiv die Entstehung von Spielsucht zu verhindern. LOTTO Niedersachsen versteht sich als Garant eines "Responsible Gaming", da sich das Angebot konsequent an den Eckpunkten Sicherheit, Vertrauen, Verlässlichkeit und Verantwortung ausrichtet.
In diesem Sinne steht LOTTO Niedersachsen seinen Kunden auch in Zukunft als kompetenter und seriöser Partner zur Seite.

Neben den vielen glücklichen Gewinnern und Millionären, die LOTTO Niedersachsen jedes Jahr Òmachtã, ist ein großer Teil der erwirtschafteten Gelder zweckgebunden für den Sport, die allgemeine Förderung wohlfahrtspflegerischer Aufgaben, zur Förderung im Bereich Kunst und Kultur sowie für den Umweltschutz und andere Zwecke des Gemeinwohls verwendet worden.

LOTTO Niedersachsen ist ein Gewinn für alle!


Wichtiger Beitrag für den Landeshaushalt

310,3 Mio. Euro Lotteriesteuern, Zweckerträge und Konzessionsabgaben - das sind rund 37 Prozent der Umsatzerlöse - führte LOTTO im Jahr 2006 an das Land Niedersachsen bzw. an die Destinatäre ab. LOTTO Niedersachsen ist damit einer der größten Steuerzahler im Land, der einen wichtigen Beitrag für den Haushalt des Landes leistet. Mit 64,4 Mio. Euro Provisionen für die Verkaufsstellen, die Bezirksleiter und andere Dienstleister erfüllte LOTTO weiterhin einen wesentlichen Beitrag zur Stützung des Mittelstandes.

Förderung des Sports

Rund 31,7 Mio. Euro der im Jahr 2006 durch LOTTO erwirtschafteten Konzessionsabgaben und Zweckerträge flossen in den Sport. Diese Summe deckt fast zur Hälfte den Jahreshaushalt 2006 des LandesSportBundes Niedersachsen. Der LandesSportbund gab diese Mittel an seine Sportfachverbände und Mitgliedsvereine weiter. Ohne diese Gelder hätten kaum neue Sportanlagen geschaffen werden, alte Sportstätten saniert, Leistungszentren eingerichtet und der Lehr- und Ausbildungsbetrieb im niedersächsischen Sport aufrechterhalten werden können.
Zudem gewinnt die Gesundheitsvorsorge durch Sport und Bewegung einen immer höheren Stellenwert. Viele größere und kleinere Projekte mit Kindern und Jugendlichen konnten so indirekt durch LOTTO Niedersachsen realisiert werden.

Zusätzlich zu diesen Mitteln ist dem Sport über das Vereins- und Veranstaltungssponsoring noch einmal die Summe von 1,4 Mio. Euro direkt aus dem LOTTO-Werbeetat zur Verfügung gestellt worden.
Aus diesem Etat wurden wie schon in den Vorjahren auch im Jahr der Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland viele größere und kleinere Vereine aus den unterschiedlichsten Sportarten finanziell, mit Sportbekleidung oder weiteren Sachmitteln unterstützt.

BINGO für die Umwelt

BINGO, die Umweltlotterie, blickt mit 34,94 Mio. Euro Umsatz auf ihr erfolgreichstes Jahr seit dem Start im Jahr 1997 zurück.

Mit Zweckerträgen von insgesamt rund 42,0 Mio. Euro wurden in den zurückliegenden gut neun Jahren 3.859 Projekte von der Nordsee bis zum Weserbergland gefördert und nicht selten erst ermöglicht. Dies waren Artenschutzprogramme für gefährdete Tierarten - zum Beispiel Otter, Wildbiene, Adler und Fledermaus - ebenso wie Landschaftsschutzmaßnahmen, so für Flussläufe, Moor und Heide oder den weltweit einzigartigen Naturraum Wattenmeer. Ein weiterer Schwerpunkt ist nach wie vor die Renaturierung von Schulhöfen und Kindergartenaußenflächen. Dazu kommen Informationskampagnen zum pfleglichen Umgang mit unserer Umwelt und ihren Ressourcen. 497 solcher Vorhaben konnten dank BINGO allein im Jahr 2006 realisiert werden.

Gewinne für die Mitspieler

Rund 1,5 Millionen Bürger spielen in unserem Bundesland Woche für Woche bei LOTTO Niedersachsen mit. Sie alle hoffen auf den Millionengewinn, freuen sich aber auch über den einfachen Dreier, der mit einem Durchschnittsgewinn von zehn Euro mehr als das Zehnfache des Mindesteinsatzes bringt.
Im vergangenen Jahr freuten sich in Niedersachsen insgesamt 11.030.427 Mitspieler über einen Dreier. Aber auch die Anzahl der LOTTO-Millionäre aus Niedersachsen im Jahr 2006 kann sich sehen lassen. Zwölf Glückspilze wurden durch LOTTO und die übrigen Lotterien aus unserem Hause zu Millionären, kassierten zwischen einer Million für einen Gewinn in der Lotterie KENO und 7.069.781,90 Euro für einen Sechser mit Superzahl. Neben weiteren fünf LOTTO-Volltreffern und zwei ersten Klassen im Spiel77 verhalf die Sofortrente der GlücksSpirale im Wert von 2,1 Millionen Euro drei Glückspilzen zum Millionen-Reichtum.
Insgesamt hatten in unserem Bundesland im abgelaufenen Jahr 40 Mitspieler die richtigen sechs Zahlen auf ihrem LOTTO-Schein angekreuzt. Zwei hatten auch noch die Superzahl richtig.


...und was LOTTO sonst noch Gutes tut

Über LOTTO Niedersachsen wurden im Jahr 2006 insgesamt 70,4 Mio. Euro Konzessionsabgaben und Zweckerträge für die Bereiche Sport, Kultur, Umweltschutz, Freie Wohlfahrtspflege und andere Belange zur Verfügung gestellt. Die Empfänger dieser Mittel waren:

- die niedersächsischen Sportverbände und Sportvereine (24,1 Mio. Euro)
- die "Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtpflege" (18,2 Mio. Euro)
- die Niedersächsische Lottostiftung (6,2 Mio. Euro)
- die Stiftung Niedersachsen (1,4 Mio. Euro)
- die Niedersächsische Umweltstiftung (0,6 Mio. Euro)
- die Stiftung "Kinder von Tschernobyl" (0,2 Mio. Euro)
- die nordmedia Fond GmbH (Gesellschaft zur Förderung der Medienentwicklung) (1,8 Mio. Euro)
- die Jugendarbeit, der Schulsport und der allgemeine außerschulische Sport (3,4 Mio. Euro)
- die allgemeine Förderung wohlfahrtspflegerischer Aufgaben (1,7 Mio. Euro)
- die Förderung von Kunst und Kultur (2,1 Mio. Euro)
- die Förderung von Kinder- und Jugendschutz sowie familien- und frauenbezogener Maßnahmen (1,2 Mio. Euro)
- die Träger niedersächsischer Musikschulen (1,0 Mio. Euro)
- die Träger Niedersächsischer Ensembles (0,1 Mio. Euro)
- die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (2,1 Mio. Euro)
- der Deutsche Olympische Sportbund (2,1 Mio. Euro)
- die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (2,1 Mio. Euro)
- der LandesSportBund Niedersachsen für den Sportstättenbau (2,1 Mio. Euro)

    Zurück zur Übersicht