Aktuelles

13.05.2022

Ist Freitag der 13., Fluch oder Segen?

Wussten Sie, dass einige Hotels kein 13. Stockwerk haben oder manche Fluglinien die Sitzreihe Nr. 13 auslassen? Im Volksglauben ist weit verbreitet, dass am Freitag, den 13., überdurchschnittlich viele Unglücke geschehen. Vor allem abergläubische Menschen fürchten sich vor dem Tag, der mindestens einmal pro Jahr, aber höchstens dreimal auftritt.

Krank am Freitag: Die irrationale Furcht vor der Zahl 13 heißt Triskaidekaphobie, die Angst vor dem dazugehörigen Freitag wird Paraskavedekatriaphobie genannt. Komplizierter geht kaum. Manche Menschen bleiben an diesem Tag zuhause oder treten Reisen nicht an. Eine Krankenkasse kam zu dem Ergebnis: An Freitagen mit dem Datum 13 melden sich überdurchschnittlich viele Leute krank.

Aberglaube oder Zufall? Ja, es passieren durchaus mehr Unfälle im Straßenverkehr an Freitagen. Dies liegt aber vor allem am erhöhten Verkehrsaufkommen durch viele Wochenendpendler. Das Datum des 13. spiele keine Rolle, ergab eine ADAC-Studie. Eine Lebensversicherung verzeichnete laut eigener Untersuchung weniger Schadensfälle an solchen Tagen.

Ominöse Zahl stört die Ordnung: Warum die ominöse 13 vor allem abergläubischen Menschen ein Dorn im Auge ist hat verschiedene kulturelle oder religiöse Ursprünge. Aber ist Ihnen schon aufgefallen, dass es zwölf Monate, zwölf Sternzeichen und zwölf Ziffern auf der Uhr gibt? Das Dutzend gilt als harmonische Menge, die 13 stört für viele Leute schlichtweg die Ordnung.

Eine ganz besondere 13… In der Lotto-Welt kommt der 13 eine besondere Bedeutung zu: Bei der ersten Lotto-Ziehung am 9. Oktober 1955 in Hamburg war die erste gezogene Zahl ausgerechnet die 13. Wie vielen Tipperinnen und Tippern sie schon ihr individuelles Glück beschert hat, weiß nur Fortuna. Fakt ist, dass die 13 zu den am seltensten gezogenen Lotto-Zahlen gehört. Seit ihrer Premiere kreuzte sie mittwochs und samstags 678 x auf. Nur die 45 mit 674 Treffern erschien seltener als Gewinnzahl.

Eurojackpot-Freunde im Glück: Von wegen unheilvoll! Am Freitag, den 13. November 2015, räumte ein Ehepaar aus dem Raum Heilbronn bei Eurojackpot exakt 32.657.956,60 Euro ab. Auch ein finnischer Glückspilz freute sich am vermeintlichen „Pechtag“ und strich am 13. Mai 2016 zehn Millionen Euro in der europäischen Lotterie ein.

Diesen Freitag liegen 85 Mio. Euro im Eurojackpot: Wieso nicht Fortuna herausfordern und für Freitag einen Eurojackpot-Tipp ins Rennen schicken (Chance auf die Gewinnklasse 1 bei Eurojackpot: ca. 1 : 140 Mio.)? Vielleicht mit der „Glückszahl“ 13 im oberen Feld in Kombination mit den Eurozahlen 1 und 3?!

Besonders viel Glück an diesem Freitag wünscht Leonie Loeser

Mit viel ♡ gemacht in Niedersachsen

Sicher spielen beim Original

Spielen ab 18 Jahren!

Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Mehr Infos dazu finden sie hier.

Eine bundesweite Übersicht an Hilfsangeboten gegen Glücksspielsucht finden Sie unter www.bundesweit-gegen-gluecksspielsucht.de.

Die Toto-Lotto Niedersachsen GmbH verfügt über eine Erlaubnis für die Veranstaltung und Durchführung der auf dieser Webseite spielbaren Lotterien vom zuständigen Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport.

© Toto-Lotto Niedersachsen GmbH 2022 - Alle Angaben ohne Gewähr.