Kunden-Hotline 0511 8402-999 Mo. - Sa. von 8 - 20 Uhr Nachricht senden

Rund um LOTTO

19. Dezember 2018 Zurück zur Übersicht

LOTTO-Geschäftsführung bekocht Mitarbeiter für den guten Zweck

Traditionell widmete sich die Geschäftsführung von LOTTO Niedersachsen in der Vorweihnachtszeit dem leiblichen Wohl der Belegschaft, um Spenden für den guten Zweck zu sammeln.

Am 18. Dezember 2018 kochte die Geschäftsführung in der LOTTO-Zentrale für die Belegschaft (ca. 165 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter), welche dies mit einer Spende für eine niedersächsische wohltätige Einrichtung honoriert hat – insgesamt wurden 4.000 Euro gesammelt, nachdem der Betrag durch das Unternehmen verdoppelt wurde.

In diesem Jahr geht der Erlös aus der Aktion zu einer Hälfte an MOKI Mobiles Kinder- und Jugendhospiz e. V. Der Verein bietet betroffenen Familien ab dem Moment der Diagnose einer schweren Krankheit Hilfe an, wobei das vorrangige Ziel ist, die Familien pädagogisch und therapeutisch zu beraten und sie zu unterstützen. Die zweite Hälfte wird der Kinderbrücke Hannover e. V. zugutekommen. Der 2013 gegründete Verein bietet Kindern und Jugendlichen unvergleichliche Erlebnisse, die mit familieneigenen Mitteln nicht hätten ermöglicht werden können, und organisiert Besuche und Feste, wie z. B. einen Stadionbesuch, um den Kindern und Jugendlichen ihren Alltag zu verschönern.

Das Weihnachtsessen von LOTTO Niedersachsen fand bereits zum 15. Mal statt – eine richtige Weihnachtstradition für den guten Zweck!

Tln Weihnachtsessen 2018
Die Geschäftsführer von LOTTO Niedersachsen, Axel Holthaus (rechts) und Sven Osthoff (links), kochten weihnachtliche Leckereien für ihre Mitarbeiter. © LOTTO Niedersachsen