Kunden-Hotline 0511 8402-999Mo. - Fr. 8:00 Uhr - 18:00 Uhr
und Sa. 8:00 Uhr - 14:00 Uhr
Nachricht senden

Rund um LOTTO

23. Juli 2019 Zurück zur Übersicht

Glück mit der GlücksSpirale – Wasserrad wird restauriert

Es klappert die Mühle am rauschenden Bach… Am malerischen Mühlenhof in Luhmühlen kann dieses Lied wieder gesungen werden, denn mittlerweile dreht sich eines von zwei alten Wasserrädern wieder. Damit auch das zweite genutzt werden kann, unterstützt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz die Restaurierung mit 25.000 Euro. Die breiten Mühlräder messen etwa viereinhalb Meter im Durchmesser und sind in ein hölzernes Gestell im Mühlenstau eingespannt.

Der kleine Ort Luhmühlen wurde 1764 auf dem Vorwerk der alten Luhemühle gegründet. Der heute als Seminarstätte genutzte Mühlenhof im Norden der Lüneburger Heide zwischen Winsen und Lüneburg befindet sich an einer Schleife des kleinen Flusses Luhe. Der Mühlenstandort ist seit dem Mittelalter belegt. Bis in die 1930er Jahre wurde die Mühle als Schrotmühle betrieben.

Die eindrucksvolle Mühlenanlage mit den zwei parallel stehenden Wasserrädern gehört zu den über 400 Projekten, die die private Deutsche Stiftung Denkmalschutz dank Spenden und Mitteln der Lotterie GlücksSpirale allein in Niedersachsen fördern konnte.

Ru L Wassermuehle 1
Gruppenbild mit den Eigentümern (links), Herrn Prof. Lankisch von der DSD und Frau Dr. Bonitz von LOTTO Niedersachsen.