15. Dezember 2015 Zurück zur Übersicht


„HERZKIND“ und „MOKI“ erhalten 3.000 Euro

LOTTO-Geschäftsführung kocht für Mitarbeiter

Hannover. 3.000 Euro spendet LOTTO Niedersachsen je zur Hälfte an die beiden Vereine „HERZKIND“ e. V. und „MOKI“ Mobiles Kinderhospizprojekt e. V. in Hannover. Das ist der Erlös aus dem traditionellen Weihnachtsessen in der LOTTO-Zentrale.

Bereits zum zwölften Mal fand am Dienstag, 15. Dezember, in der LOTTO-Zentrale ein ganz besonderes Mittagessen statt. Nutznießer dieses festlichen Vorweihnachtsmenüs waren nicht nur die Mitarbeiter, sondern eben auch die Vereine „HERZKIND“ e. V. und „MOKI“ Mobiles Kinderhospizprojekt e. V.

Die LOTTO-Geschäftsführer Axel Holthaus und Sven Osthoff verwöhnten gemeinsam mit den Führungskräften und dem Casino-Team (Kantine) die Mitarbeiter der LOTTO-Zentrale mit einem Festmenü.

Jeder Gast, der sich zu dem Menü angemeldet hatte, spendete einen freiwilligen Betrag. Nach oben waren den Spendenwilligen keine Grenzen gesetzt. Der Spendenbetrag wurde von der Geschäftsführung verdoppelt und an die beiden gemeinnützigen Vereine weitergeleitet.

gez. Herbert John

-Pressesprecher-

Zurück zur Übersicht