12. September 2016 Zurück zur Übersicht

Jackpots mit insgesamt rund 84 Millionen Euro warten auf Gewinner

31 Millionen-LOTTO-Jackpot fällt am Mittwoch garantiert

Hannover. Glücksgöttin Fortuna hat sich am zurückliegenden Wochenende bei Niedersachsens LOTTO-Spielern dezent zurückgehalten. Aber vielleicht spart sie das große Glück ja für die LOTTO-Ziehung am kommenden Mittwoch, 14. September 2016, auf.

Da am Wochenende wieder niemand die sechs Richtigen mit Superzahl getippt hatte, liegen jetzt rund 31 Millionen Euro bei der LOTTO-Ziehung am Mittwoch im Jackpot. Und die werden ganz bestimmt an diesem Tag ausgeschüttet. Es steht die garantierte Ausschüttung bevor.

Diese garantierte Ausschüttung ist nach den Teilnahmebedingungen vorgesehen, wenn in zwölf aufeinander folgenden Ziehungen der Jackpot nicht geknackt wurde. Nach den Regularien muss der Gewinntopf dann in der nun anstehenden 13. Ziehung ausgeschüttet werden.

Für den mit rund 31 Millionen Euro gefüllten Jackpot gibt es jetzt zwei Möglichkeiten: Entweder gibt es am kommenden Mittwoch einen oder mehrere Gewinner in der Gewinnklasse 1, dann wird der Jackpot-Betrag unter den Gewinnern dieser Klasse gleichmäßig aufgeteilt. Gibt es jedoch bei dieser Ziehung keinen Super-Sechser (6 Richtige plus Superzahl), dann wird der Jackpot der Klasse 2 (Sechser) zugeschlagen. Falls auch diese unbesetzt bleibt, geht der Jackpot in Gewinnklasse 3 (5 Richtige plus Superzahl).

Die aktuelle Konstellation gab es bislang vier Mal. Erst einmal kam es tatsächlich zu einer „Zwangsausschüttung“ – und zwar im Mai dieses Jahres. Am Samstag vor Pfingsten reichten einem Tipper sechs Richtige ohne Superzahl für den Gewinn von 37.050.634,80 Euro.

Und wenn es am Mittwoch, 14. September 2016, nicht mit dem Jackpot klappt, bleibt ja immer noch die Ziehung der Lotterie Eurojackpot am Freitag, 16. September 2016. Da warten rund 53 Millionen Euro auf einen oder mehrere Gewinner.

gez. Herbert John

- Pressesprecher -

Zurück zur Übersicht