9. Januar 2013 Zurück zur Übersicht

25 Millionen Euro für Europa

Bei Eurojackpot wartet der siebthöchste Jackpot der deutschen Lotteriegeschichte

Hannover. Bei der ersten Ziehung von Eurojackpot im neuen Jahr konnte der Jackpot der Lotterie wiederum nicht geknackt werden. Für die nächste Ziehung am Freitag, 11.01.2013, wird ein Jackpot von rund 25 Millionen Euro erwartet. Dies ist der siebthöchste Jackpot der deutschen Lotteriegeschichte und der zweithöchste Jackpot bei der europäischen Lotterie Eurojackpot überhaupt.

Der höchste Jackpot im deutschen LOTTO stand am 5. Dezember 2007 mit 45,38 Millionen Euro bei LOTTO 6aus49. Damals teilten sich drei glückliche Gewinner aus Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen den Gewinn.

Sollte es bei der Ziehung in dieser Woche einen Haupttreffer für einen deutschen Tipper geben, räumt man hierzulande im vierten Quartal seit Lotteriestart bereits den vierten Eurojackpot in zweistelliger Millionenhöhe ab. So erfolgreich war bislang kein anderes Land!

Ab nächsten Monat wächst die Lotterie Eurojackpot zur größten Lotterie Europas an. Zur Eurojackpot-Gemeinschaft kommen dann die Länder Schweden, Norwegen, Lettland, Litauen, Island und Kroatien hinzu. Damit sind dann insgesamt 14 Länder aus Europa mit insgesamt 29 staatlichen Lotteriegesellschaften an der Lotterie beteiligt.

Für die kommende Eurojackpot-Ziehung können die Tipp-Scheine noch bis Freitagabend in einer der über 20.000 Lotto-Annahmestellen in Deutschland oder unter www.lotto.de abgegeben werden.

    Zurück zur Übersicht