25. Juni 2012 Zurück zur Übersicht

Doppel-Jackpot im LOTTO geknackt

bundesweit gleich 15 Sechser

Am vergangenen Samstag fiel der Doppeljackpot im LOTTO 6aus49. Die Gewinnklasse eins (sechs Richtige mit Superzahl) besetzt ein Lottospieler in Rheinland-Pfalz, der als bundesweit einziger Teilnehmer neben den
Kreuzchen bei den gezogenen Zahlen 11, 13, 19, 27, 33 und 39 auch die ermittelte Superzahl 4 am Ende der auf dem Tippschein aufgedruckten Losnummer stehen hat. Der "Super-Sechser" ist 3.129.808,50 Euro wert.

Gleich 14 weitere Tipper - vier in Nordrhein-Westfalen, zwei in Niedersachsen sowie je einer in Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg, Hessen, Rheinland-Pfalz, im Saarland, in Sachsen und in Schleswig-Holstein - erzielten einen Lotto-Sechser, für den jeweils 178.846,20 Euro überwiesen werden.

Unangetastet geblieben ist der Jackpot in derZusatzlotterie Spiel 77. Auf bundesweit keinem einzigen für Samstag gültigen Teilnahmeformular stimmte die aufgedruckte siebenstellige Losnummer mit der Gewinnzahl 7663179 überein. Die dort zu erwartende Gewinnsumme steigt bis zur
nächsten Ausspielung am kommenden Mittwoch, 27. Juni 2012, auf voraussichtlich rund zwei Millionen Euro an.

Rund 17 Millionen Euro werden bis zur nächsten Ziehung am
kommenden Freitag, 29. Juni 2012, als Gewinnsumme in der höchsten Gewinnklasse der neuen europäisch koordinierten Lotterie Eurojackpot erwartet. Die Gewinnklasse eins blieb am vergangenen Freitag erneut unbesetzt, weil niemand die gezogenen Zahlen 13, 14, 16, 47 und 49 samt der Eurozahlen 1 und 7 korrekt vorhergesagt hatte. In Gewinnklasse
zwei (5 aus 50 Zahlen plus 1 aus 8 Eurozahlen) gibt es einen einzigen Gewinner. Ein Spielteilnehmer in Schleswig-Holstein bekommt 279.528,50 Euro ausbezahlt.

    Zurück zur Übersicht