22. Dezember 2011 Zurück zur Übersicht

Höchste Sicherheitsstandards bei LOTTO Niedersachsen

Hannover. Das bisher beste Prüfungsergebnis in der Unternehmensgeschichte ergab die diesjährige unabhängige Überprüfung im Bereich der Informationssicherheit bei LOTTO Niedersachsen. Auf Grundlage des für Lotterieunternehmen maßgebenden Security Control Standards (WLA-SCS:2006) der World Lottery Association (WLA) bestätigte die Prüfungsgesellschaft "Det Norske Veritas" (DNV), dass das InformationsSicherheitsManagement-System bei LOTTO Niedersachsen vorbildlich in die täglichen Arbeitsabläufe integriert ist und intensiv betrieben wird.

Die Zertifizierung belegt, dass somit höchste Sicherheitsstandards für Lotterieunternehmen erfüllt werden. Gleichzeitig wurde von der Prüfungsgesellschaft bestätigt, dass LOTTO Niedersachsen den Anforderungen des international maßgeblichen Standards ISO/IEC 27001:2005 für sichere IT- und sicheres Informationsmanagement weiterhin vorbildlich gerecht wird. Die Erfüllung dieser Standards ist eine Voraussetzung für die Teilnahme an der länderübergreifenden Lotterie "Eurojackpot", die es vom 23. März 2012 an in Deutschland und weiteren europäischen Ländern geben soll.

Die in der WLA zusammengeschlossenen Lotterieunternehmen haben diese Sicherheitsstandards aufgestellt, um die Mitglieder in die Lage zu versetzen, ein weltweit einheitliches Niveau für die Informationssicherheit bei der Abwicklung des Spiel- und Wettgeschäftes zu schaffen. Im Jahr 2002 hatte LOTTO Niedersachen das Sicherheitszertifikat der WLA erstmals erhalten.
Sicherheit und Spielerschutz stehen seit je bei LOTTO Niedersachsen im Vordergrund. Die durch das Prüfungsergebnis bestätigten Zertifikate gemäß WLA und ISO unterstreichen, dass LOTTO Niedersachsen seiner großen Verantwortung im Bereich der Informationssicherheit bei der Abwicklung des Spiel- und Wettgeschäftes in vollem Umfang gerecht wird. Die beiden Zertifikate sind als Gütesiegel in einem sich wandelnden Glücksspielmarkt für das Unternehmen von besonderer Bedeutung.

Der Security Control Standard der WLA und der Standard der ISO/IEC 27001:2005 schließen die Komponenten 'Organisation der Sicherheit, Personalsicherheit, physische und umgebungsbezogene Sicherheit, Betriebsmanagement, Zugangskontrolle, Wartung von Informationssystemen, Sicherstellung des Geschäftsbetriebs, Sofort-Lose, Lotterieziehungen, Sicherheit bei Verkaufsstellen, Schutz der Gewinnauszahlungen, Verkaufspersonal und Kundenservice sowie Spielsysteme im Internet' ein.

    Zurück zur Übersicht