6. Januar 2011 Zurück zur Übersicht

Rekord-Jackpot im Spiel 77 steigt

Doppel-Jackpot im LOTTO 6aus49

Hannover, 06.01. 2011. Der Rekord-Jackpot in der Zusatzlotterie Spiel 77 von LOTTO wächst weiter an. Nachdem die höchste Gewinnklasse am Mittwoch zum elften Mal in Folge unbesetzt geblieben ist, steigt die zu erwartende Gewinnsumme bis zur nächsten Ziehung am kommenden Samstag, 8. Januar 2011, auf rund elf Millionen Euro an. Bundesweit auf keinem einzigen für Mittwoch abgegebenen Teilnahmeschein ist die siebenstellige Losnummer 9233301 aufgedruckt gewesen. Gibt es auch bei der nächsten Veranstaltung keinen Treffer in Gewinnklasse 1 von Spiel 77, so kommt es am Mittwoch, 12. Januar 2011, laut den Amtlichen Teilnahmebedingungen für Lotterien zur so genannten Zwangsausschüttung. Dies bedeutet, dass die Gewinnsumme von Klasse 1 der nächst niedrigeren Gewinnklasse, in der ein oder mehrere Gewinne festgestellt werden, zugeschlagen und innerhalb dieser Gewinnklasse gleichmäßig auf die Gewinne verteilt wird. Der bisher größte ausgeschüttete Jackpot seit Einführung von Spiel 77 am 4. Januar 1975 ging im Jahr 2003 (33. Kalenderwoche) mit einem Betrag von 7,37 Millionen Euro nach Thüringen. Einen Doppel-Jackpot gibt es am kommenden Samstag, 8. Januar 2011, im LOTTO 6aus49, da im gesamten Bundesgebiet kein einziger Teilnehmer die am Mittwoch gezogenen Zahlen 24, 29, 36, 42, 46 und 49 angekreuzt hatte. Somit blieb die Superzahl 7 bedeutungslos. Die zu erwartenden Gewinnsummen bei Lotto werden sowohl in Gewinnklasse 1 (sechs Richtige mit Superzahl) als auch in Gewinnklasse 2 (sechs Richtige) auf drei Millionen Euro anwachsen.

LOTTO Niedersachsen
Pressestelle

    Zurück zur Übersicht