28. April 2010 Zurück zur Übersicht

LOTTO Niedersachsen – Garant eines "Responsible Gaming"

Zertifizierung als zweites deutsches Lotterieunternehmen

Hannover. LOTTO Niedersachsen erfüllt als zweites deutsches Lotterieunternehmen den von der European State Lottery and Toto Association (EL) vorgegebenen Standard für verantwortungsvolles Glücksspiel (Responsible Gaming). Das EL-Exekutivkomitee hat die Zertifizierung nach der Empfehlung des Wirtschaftsprüfungsunternehmens PricewaterhouseCoopers (PwC) in dieser Woche ausgesprochen.

PwC hatte LOTTO Niedersachsen im ersten Quartal 2010 nach einem an die EL eingereichten Bewertungsplan geprüft. Im Ergebnis der Prüfung hat LOTTO Niedersachsen die darin enthaltenen Anforderungen des "Responsible Gaming" erfüllt. Der Bewertungsrahmen umfasst die Kategorien: Forschung im Hinblick auf ein besseres Verständnis problematischen Spielverhaltens, Mitarbeiterschulung, Händlerprogramme, Spieldesign, Werbung und Marketing, Behandlungsvermittlung spielsuchtgefährdeter oder spielsüchtiger Spieler, Unterrichtung der Spieler, Zusammenarbeit mit Interessenvertretern sowie Berichterstattung und Messung der Ergebnisse der Responsible Gaming-Maßnahmen.

Der Sprecher der Geschäftsführung von LOTTO Niedersachsen, Dr. Rolf Stypmann: "Die Zertifizierung ist ein wichtiger Schritt, um den verantwortungsvollen Umgang mit den sensiblen Glücksspielprodukten in Deutschland nachweisbar zu dokumentieren. Ziel ist es, hohe und vor allem messbare Standards zu setzen, um sich dadurch von den illegalen Anbietern auch für die Kunden deutlich sichtbar abzugrenzen."

Die Zertifizierung belegt, dass LOTTO Niedersachsen gesellschaftliche Verantwortung übernimmt mit dem vorrangigen Ziel, das Spiel mit dem Glück restriktiv zu ermöglichen, um so präventiv die Entstehung von Spielsucht zu verhindern. LOTTO Niedersachsen versteht sich als Garant eines "Responsible Gaming", da sich sein Glücksspiel-Angebot konsequent an den Eckpunkten Sicherheit und Seriosität, Vertrauen, Verlässlichkeit und Verantwortung ausrichtet.


gez. Herbert John
- Pressesprecher -


    Zurück zur Übersicht