2. Februar 2009 Zurück zur Übersicht

LOTTO-Jackpot geknackt

Spielteilnehmer aus Bayern und Niedersachsen teilen sich Gewinnsumme

Hannover. Zwei LOTTO-Spieler haben bei der vergangenen Samstagssziehung den mit rund 35 Millionen Euro gefüllten Jackpot im LOTTO 6aus49 geknackt. Die Glückspilze aus Bayern und Niedersachsen hatten die sechs richtigen Gewinnzahlen 7, 9, 11, 14, 17 und 31 mitsamt der passenden Superzahl 2 auf ihrem Spielschein verzeichnet. Sie dürfen sich nun über einen Gewinn in Höhe von jeweils rund 17,5 Millionen Euro freuen.

Die erste Gewinnklasse war zuvor seit dem 20. Dezember 2008 in elf aufeinander folgenden Ziehungen unbesetzt geblieben. Dies hatte den LOTTO-Jackpot auf den dritthöchsten Stand aller Zeiten getrieben. Neben den zwei Jackpotknackern erzielten am vergangenen Samstag weitere zwölf Spielteilnehmer einen LOTTO-Sechser. Die LOTTO-Spieler aus Bayern, Brandenburg, Bremen, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen (4x), Sachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen erhalten dafür jeweils rund 424.000 Euro. Die bundesweiten Spieleinsätze lagen für die Samstagsziehung bei rund 127,3 Millionen Euro. Dies waren rund 50 Prozent mehr als bei der vorangegangenen Samstagsziehung.

Dagegen war im Spiel 77 die erste Gewinnklasse am Wochenende nicht besetzt. Der Jackpot in der Zusatzlotterie klettert bis Mittwoch auf rund 2 Millionen Euro.

    Zurück zur Übersicht