22. Januar 2009 Zurück zur Übersicht

LOTTO-Jackpot steigt bis Samstag auf rund 25 Millionen Euro

Erste Gewinnklasse zum neunten Mal in Folge unbesetzt

Hannover. Der Jackpot im LOTTO 6 aus 49 steigt bis Samstag auf voraussichtlich rund 25 Millionen Euro an. Bei der gestrigen Mittwochsziehung hatte bundesweit kein Spielteilnehmer die sechs richtigen Gewinnzahlen 5, 7, 8, 10, 38 und 40 mitsamt der passenden Superzahl 0 auf dem Spielschein verzeichnet. Damit blieb die erste Gewinnklasse auch in der neunten aufeinander folgenden Ziehung unbesetzt. Seit dem 20. Dezember 2008 hat kein LOTTO-Spieler mehr die sechs Richtigen in Kombination mit der Superzahl korrekt vorausgesagt.

Grund zur Freude haben vier Spielteilnehmer aus Baden-Württemberg, Bayern und Mecklenburg-Vorpommern (2x). Dank ihres LOTTO-Sechsers bei der gestrigen Ziehung erhalten sie jeweils rund 438.000 Euro. Zum Millionenglück fehlte ihnen jedoch die passende Superzahl.

Die rund 25 Millionen Euro im Jackpot sind der viertgrößte Gewinntopf in der mehr als 50-jährigen LOTTO-Geschichte. Höher stand der Jackpot lediglich im Dezember 2004 (26,7 Mio. Euro), im Oktober 2006 (37,6 Mio. Euro) sowie im Dezember 2007 (45,3 Mio. Euro).

Dagegen war im Spiel 77 die erste Gewinnklasse bei der gestrigen Ziehung zweimal besetzt. Zwei Niedersachsen dürfen sich über einen Gewinn von jeweils 270.000 Euro freuen.

    Zurück zur Übersicht