18. Dezember 2008 Zurück zur Übersicht

LOTTO-Geschäftsführung kocht für Mitarbeiter

2.000 Euro zu Gunsten des Vereins „Hannöversche Tafel“

Hannover. Es ist schon zur Tradition geworden bei LOTTO Niedersachsen. Bereits zum fünften Mal fand in der LOTTO-Zentrale ein ganz besonderes Mittagessen statt. Nutznießer dieses festlichen Vorweihnachtsmenüs waren nicht nur die Mitarbeiter sondern vielmehr noch der Verein „Hannöversche Tafel“, der notleidenden Menschen hilft – und das nicht nur zu Weihnachten! Denn die gemeinnützige Einrichtung bekommt den Erlös aus dieser Aktion in Höhe von 2.000 Euro.

Bereits seit fünf Jahren verwöhnen die beiden Geschäftsführer von LOTTO Niedersachsen, Dr. Rolf Stypmann und Dr. Christiane v. Richthofen, zusammen mit dem Casino-Team (Kantine) die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der LOTTO-Zentrale mit diesem Festmenü.

Jeder Gast, der sich zu dem Menü angemeldet hatte, spendete einen freiwilligen Betrag. Nach oben waren den Spendenwilligen keine Grenzen gesetzt. Dieser Spendenbetrag wurde durch eine 100 Euro Spende eines großzügigen LOTTO-Gewinners ergänzt, von der Geschäftsführung verdoppelt und an die Hannöversche Tafel weitergeleitet.
Die Hannöversche Tafel e.V. ist ein sozialtätiger Verein, der 1999 gegründet wurde.

gez. Herbert John
-Pressesprecher-

    Zurück zur Übersicht