15. September 2008 Zurück zur Übersicht

LOTTO-Jackpot steigt auf rund 13 Millionen Euro

Millionengewinne in der zweiten Gewinnklasse und im Spiel 77

Der Jackpot im LOTTO 6 aus 49 steigt bis zur nächsten Ziehung am Mittwoch auf rund 13 Millionen Euro an. Bei der Ziehung am vergangenen Samstag hatte bundesweit kein Spielteilnehmer die sechs richtigen Gewinnzahlen 2, 3, 22, 27, 38 und 48 in Kombination mit der passenden Superzahl 4 auf dem Spielschein verzeichnet. Zwei Lottospieler erzielten einen Sechser ohne Superzahl. Die Spielteilnehmer aus Bayern und Sachsen erhalten dafür jeweils rund 1,29 Millionen Euro.

Die erste Gewinnklasse im LOTTO 6 aus 49 blieb damit auch in der fünften aufeinander folgenden Ziehung unbesetzt. Der Jackpot klettert auf den dritthöchsten Stand in diesem Jahr. Den bislang höchsten Einzelgewinn erzielte im Februar ein LOTTO-Spieler aus dem Rhein-Neckar-Kreis, der knapp 19 Millionen Euro gewann.

Dagegen wurde der Jackpot im Spiel 77 am Wochenende geknackt. Dank ihrer Ja-Kreuzchen im Teilnahmefeld der Zusatzlotterie und der passenden siebenstelligen Losnummern 5243640 dürfen sich zwei Spielteilnehmer aus Hessen und Niedersachsen ebenfalls über einen Millionengewinn freuen. Sie erhalten jeweils 1,17 Millionen Euro. Insgesamt wurden in diesem Jahr über alle Spielarten des Deutschen Lotto- und Totoblocks verteilt bislang 72 Millionengewinne erzielt.


    Zurück zur Übersicht