13. Mai 2008 Zurück zur Übersicht

Am Mittwoch rund 10 Millionen Euro im LOTTO-Jackpot

Gleich elf Treffer in der zweiten Gewinnklasse

Hannover. Der Jackpot im LOTTO 6 aus 49 konnte am vergangenen Samstag nicht geknackt werden. Zwar hatten bundesweit gleich elf Spielteilnehmer die sechs richtigen Gewinnzahlen 9, 11, 12, 23, 24 und 31 korrekt vorausgesagt, zum Millionengewinn fehlte ihnen jedoch die passende Superzahl 2. Die LOTTO-Spieler aus Baden-Württemberg (2x), Bayern (2x), Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz (2x), Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein erhalten für ihren Sechser jeweils rund 213.000 Euro.

Der LOTTO-Jackpot klettert bis zur nächsten Ziehung am Mittwoch, 14. Mai, auf rund 10 Millionen Euro. Der Gewinntopf der ersten Klasse liegt damit zum zweiten Mal in diesem Jahr im zweistelligen Millionenbereich. Anfang Februar 2008 hatte ein Spielteilnehmer aus Baden-Württemberg den Jackpot geknackt und rund 19 Millionen Euro gewonnen.

Auch im Spiel 77 blieb die erste Gewinnklasse an Pfingsten bundesweit unbesetzt. Der Jackpot in der Zusatzlotterie steigt bis Mittwoch auf rund 1 Million Euro an.

    Zurück zur Übersicht