2. Januar 2008 Zurück zur Übersicht

34 ist die LOTTO-Zahl des Jahres

Hannover. Die meistgezogene LOTTO-Zahl des Jahres 2007 ist die 34. Zwar erreichte sie ihr Top-Ergebnis aus dem Jahr 2002, als sie mit 24 Treffern ebenfalls LOTTO-Zahl des Jahres wurde, nicht ganz, doch die 22 Auftritte im zurückliegenden Jahr bescherten ihr erneut die Bestmarke. Bei der entscheidenden Ziehung des Rekordjackpots von über 45 Millionen Euro Anfang Dezember gehörte die 34 übrigens nicht zu den sechs Gewinnzahlen. Glück und Pech lagen, wie so oft im LOTTO, nah beieinander. Zahlennachbar 35 beispielsweise bildet 2007 mit nur fünf Treffern das Schlusslicht.

Bei den 104 Ziehungen des Jahres 2007 (je 52 am Mittwoch und Samstag), wurden 624 Gewinnzahlen ermittelt. Zu den meist gezogenen Zahlen zählten neben der 34 die 31 (19 x), 49 (18 x) sowie die 3 und 23 (je 17 x). Auf den weiteren Plätzen folgen die 8, 11, 13, 14 und 33, die jeweils 16 Mal in Erscheinung traten. In den Jahren 2004 und 2006 gehörte die 5 noch zu den Zahlen des Jahres, 2007 ist sie dagegen ziemlich abgestürzt. Lediglich sieben Mal war die 5 in den Gewinnreihen vertreten. Damit zählt sie neben Schlusslicht 35 (5 x), der 48 (6 x), 21, 32 und 46 (je 8 x) zu den 2007 am wenigsten ausgelosten LOTTO-Zahlen.

In der Gesamtwertung liegt sie zwar noch immer einsam an der Spitze, aber sie hat Gesellschaft bekommen im Club der 600er ö die 38! Mit 614 Treffern seit Einführung des LOTTO vor 52 Jahren rangiert die 38 vor der 26 (608) und der 25 (601). Verfolger dieses Trios sind die 27 und 49 (je 599) sowie die 43, die es auf 598 Treffer brachte.
Von wegen Schattendasein! Die ominöse 13 gab 2007 Gas, kam 16-mal als Gewinnzahl vor. Ein Ergebnis, das über dem theoretisch zu erwartenden Mittelwert von rund 13 Ziehungen pro Jahr liegt. In der Gesamtwertung ist die 13 jedoch weiter Schlusslicht. Mit 503 Treffern liegt sie deutlich hinter der 28 (525 x) und 45 (528 x).

    Zurück zur Übersicht