10. September 2007 Zurück zur Übersicht

LOTTO-Jackpot geht nach Berlin

Niedersachse gewinnt drei Millionen Euro in der 2. Klasse

Hannover. Ein LOTTO-Spieler aus Berlin hat allen Grund zum Jubeln. Als einziger Spielteilnehmer bundesweit hatte er die sechs Gewinnzahlen 2, 14, 26, 27, 31 und 34 sowie die richtige Superzahl 4 der vergangenen Samstagsziehung auf seinem Spielschein verzeichnet. Der Glückspilz aus der Bundeshauptstadt knackte so den mit rund 17 Millionen Euro gefüllten Jackpot und erzielte den zweithöchsten Einzelgewinn dieses Jahres im LOTTO 6aus49.

Freuen kann sich auch ein Spielteilnehmer aus Niedersachsen. Er sagte die sechs Richtigen korrekt voraus und erhält dafür rund drei Millionen Euro - die bislang höchste Quote der zweiten Gewinnklasse in diesem Jahr.

Dagegen wurde der Jackpot im Spiel 77 nicht geknackt. Die Gewinnklasse 1 blieb bundesweit unbesetzt, so dass der Jackpot in der Zusatzlotterie bis Mittwoch auf rund zwei Millionen Euro anwächst.

gez. Herbert John
-Pressesprecher-

    Zurück zur Übersicht