5. Juli 2007 Zurück zur Übersicht

Lotto-Jackpot auf Jahreshoch - rund 17 Millionen Euro zu gewinnen

Der Jackpot im Lotto 6 aus 49 konnte auch bei der gestrigen Mittwochsziehung nicht geknackt werden. Zwar hatten bundesweit zwei Spielteilnehmer die sechs Richtigen 16, 20, 21, 24, 30 und 38 korrekt vorausgesagt, ihnen fehlte jedoch die passende Superzahl 3. Immerhin erhalten die Gewinner, Spielteilnehmer aus Hessen und Rheinland-Pfalz, für ihren Sechser jeweils rund 2 Millionen Euro.

Somit steigt der Lotto-Jackpot bis zur nächsten Ziehung am Samstag, 7. Juli, auf sein bisheriges Jahreshoch von rund 17 Millionen Euro an. In vergleichbarer Höhe lag der Jackpot zuletzt Mitte September letzten Jahres in der "Aufbauphase" des Rekord-Jackpots von 37,7 Millionen Euro. Damals blieb die Gewinnklasse 1 über insgesamt elf aufeinander folgende Ziehungen unbesetzt, bevor einem Krankenpfleger aus Nordrhein-Westfalen am 7. Oktober 2006 der größte Einzelgewinn in der deutschen Lotto-Geschichte glückte.

Auch im Spiel 77 blieb die Gewinnklasse 1 bundesweit unbesetzt, so dass der Jackpot in der Zusatzlotterie bis Samstag auf rund 2 Millionen Euro anwächst.




    Zurück zur Übersicht