30. November 2005 Zurück zur Übersicht

Mit LottoCard wäre das nicht passiert!

Knapp 325.000 Euro und ein Mercedes warten auf die rechtmäßigen Eigentümer

Hannover. Viele Menschen träumen von einem neuen Auto. Ein Spielteilnehmer oder eine Spielteilnehmerin von der Nordsee-Küste hat bei der Sonderauslosung der GlücksSpirale einen nagelneuen Mercedes der B-Klasse gewonnen. Aber: der oder die Glückliche hat sich noch nicht gemeldet, holt das vorgezogene Weihnachtsgeschenk nicht ab. Der Gewinn fiel auf ein Einwochen-Los der GlücksSpirale und wurde in einer Verkaufsstelle in Nordenham gespielt.
Mit der LottoCard wäre das nicht passiert! Da geht kein Gewinn verloren, egal ob die Quittung nicht auffindbar ist oder vergessen wurde, die Gewinnzahlen zu kontrollieren. Gewinner von Sachpreisen werden schriftlich benachrichtigt, Geldgewinne werden automatisch auf das durch die LottoCard festgestellte Konto überwiesen. Bei Geldgewinnen über 7.500 Euro erfolgt zusätzlich eine schriftliche Benachrichtigung.
Die LottoCard kostet für zwei Jahre fünf Euro. Eine Investition, die sich lohnt! Das zeigen auch die folgenden Beispiele.
Neben dem Auto-Gewinner sucht Lotto Niedersachsen immer noch den Gewinner von 324.870,40 Euro, der seinen Spielschein in einer Verkaufsstelle in Braunschweig-Heidberg abgegeben und ebenfalls ohne LottoCard gespielt hatte. Darüber hinaus warten noch ein weiterer Mercedes der B-Klasse aus der Sonderauslosung der GlücksSpirale und ein Sechser über 435.000 Euro darauf, abgeholt zu werden. Auch in diesen beiden Fällen wurde ohne LottoCard gespielt. Da die Gewinne jedoch auf Mehrwochen-Scheine fielen, ist die Chance groß, dass sich die Gewinner noch melden, wenn sie neue Spielscheine abgeben und dabei die abgelaufenen kontrollieren lassen.

gez. Herbert John
-Pressesprecher-

    Zurück zur Übersicht