15. Januar 2003 Zurück zur Übersicht

GlücksSpirale

2.500 Euro für ein Morgen ohne Sorgen

Hannover. Auf ein "Morgen ohne Sorgen" kann sich eine Angestellte aus Wolfsburg freuen. Die Glückliche ist die erste niedersächsische Gewinnerin der neuen GlücksSpirale-Rente in Höhe von 2.500 Euro monatlich, Jahr für Jahr, ein Leben lang.
Seit dem Jahresbeginn gibt es bei der GlücksSpirale nicht nur für die richtige siebenstellige Gewinnzahl Rente, sondern schon bei der richtigen sechsstelligen Gewinnzahl. Dieser neue Gewinnplan sucht im deutschen Lotteriemarkt seinesgleichen. Die GlücksSpirale ist unbestritten die Lotterie mit den meisten Rentengewinnen. Vom 1. Januar 2003 an gibt es für die richtige siebenstellige Gewinnnummer 7.000 Euro monatlich statt vorher 6.000 Euro und 2.500 Euro für die richtige sechsstellige Endziffer.
Die Gewinnerin aus der VW-Stadt spielt schon seit gut 30 Jahren Lotto und kauft fast ebenso lange schon regelmäßig ihr GlücksSpirale-Los. In ein paar Jahren möchte die lebenslustige Dame in den Vorruhestand gehen. Das kann sie jetzt auf jeden Fall tun, ohne sich finanzielle Sorgen machen zu müssen. Die Gewinnerin: "Mein Mann hat immer mit mir geschimpft, dass ich Woche für Woche Geld für Lotto und die GlücksSpirale ausgegeben habe. Jetzt hat er endlich eingesehen, dass das eine lohnende Investition für unseren Ruhestand ist."


Toto-Lotto Niedersachsen GmbH
gez. Herbert John
-Pressesprecher-

    Zurück zur Übersicht