7. Januar 2003 Zurück zur Übersicht

Spitzengewinne bei Toto und Lotto

Ein kleiner Rückblick auf das zurückliegende Spieljahr

Hannover. Auch im zurückliegenden Jahr hat Lotto wieder viele Menschen in ganz Deutschland glücklich gemacht. Insgesamt gab es 562 Mal "sechs Richtige". Das ist eine erstaunliche Steigerung gegenüber dem Jahr 2001, als es über das ganze Jahr hinweg nur 443 "Lotto-Sechser" gab.
Im Jahr 2002 wurden 83 Gewinner durch den "Sechser" zu Euro-Millionären. Der höchste Gewinn waren dabei die 9.429.445,90 Euro, die ein Bauarbeiter aus dem Raum Köln Anfang November erzielte. Aber auch Niedersachsens Lotto-Rekordgewinn aus dem Jahr 2002 kann sich sehen lassen. Drei Arbeitskollegen teilten sich Ende August 9.025.931,60 Euro, als sie den Jackpot knackten. Insgesamt gab es in Niedersachsen im zurückliegenden Jahr 57 Lotto-Sechser. Sieben Mal wurden die Gewinner mit ihrem Volltreffer zu Millionären.
Aber auch die anderen Produkte aus dem Hause Toto-Lotto können richtig reich machen. So wurden 23 Mitspieler durch die Zusatzlotterie Spiel 77 zu Millionären. Fünf davon kommen aus Niedersachsen. Den Rekord stellte allerdings ein Gewinner aus Brandenburg auf. Für die siebenstellige Gewinnzahl gab es 4.170.000 Euro. Und auch bei Bingo, der Umweltlotterie, gibt es Millionen zu gewinnen. Ein Mitspieler aus Schleswig-Holstein schnappte sich mit seinem Dreifach-Bingo im März 1.234.638,80 Euro.
Knapp unter einer Million Euro (991.830,80 Euro) blieb der höchste Gewinn in der Auswahlwette, der Anfang Februar erzielt wurde. Es muss ja nicht immer gleich eine Million oder mehr sein. Auch der Rekordgewinn von 264.181,80 Euro in der Elferwette, den ein Toto-Tipper aus Nordrhein-Westfalen im November erzielte, ist wahrlich ein Volltreffer.
Sie sehen also, es lohnt sich bei Toto-Lotto auch in diesem Jahr wieder mitzuspielen!

gez. Herbert John
-Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit-

    Zurück zur Übersicht