8. Mai 2002 Zurück zur Übersicht

Unverhofft kommt oft !

Niedersachsen knacken den Jackpot


Hannover. Doppelter Grund zu großem Jubel in Niedersachsen! Denn zwei der fünf Riesenjackpotgewinner der Lottoziehung vom 4. Mai leben zwischen Weserbergland und Nordseestrand!
Eine Familien-Tippgemeinschaft aus dem Oldenburger Raum hat gleich mit dem ersten von nur drei gespielten Kästchen die richtigen Zahlen getroffen. Die kleine Tippgemeinschaft hatte den vorher umfangreicheren Lottotipp "aus finanziellen Gründen umgestellt", und möchte sich nun erst einmal in aller Ruhe überlegen, wie der Gewinn von 2.527.501,20 Euro (das wären rund fünf Millionen Deutsche Mark!) am besten angelegt werden kann.

Der zweite Glücksschein wurde mit Kundenkarte gespielt. Und so war die Besitzerin aus der Region Hannover bereits sicher registriert, als sie sich meldete: eine verwitwete Dame in den besten Jahren, die noch im Erwerbsleben steht. Mit ihrem Gewinn von über zweieinhalb Millionen Euro will sie nun aber nach eigener Aussage beruflich kürzer treten und die schönen Seiten des Lebens genießen. Allerdings musste sie erst einmal vom ganzen Ausmaß ihres finanziellen Glückes überzeugt werden. Sie war bis zu ihrem Besuch in der Zentrale davon ausgegangen, dass sie einen einfachen Sechser und damit die zweite Gewinnklasse getroffen hatte.

Wie erst vor wenigen Wochen ein glücklicher Neumillionär aus dem nordwestlichen Niedersachsen wusste auch diese Gewinnerin nicht, dass die für die erste Gewinnklasse nötige Superzahl einfach nur die letzte, also ganz rechte Ziffer der siebenstelligen Spielscheinnummer ist und nicht extra angekreuzt werden muss. Um so größer war
dann aber die Freude.


gez. Steffen Bartels
- Pressestelle -





    Zurück zur Übersicht