11. Februar 2002 Zurück zur Übersicht

Euro-Millionäre melden sich bei Lotto

Vor fünf Wochen 2,67 Millionen Euro im Spiel 77 gewonnen

Hannover. Der oder besser gesagt die ersten Euro-Millionäre bei Toto-Lotto Niedersachsen haben sich jetzt gemeldet. In der ersten Woche des neuen Jahres hatte Toto-Lotto Niedersachsen berichtet, dass mit einem 007-Lotto-Systemschein der 2,67 Millionen-Euro schwere Jackpot im Spiel 77 irgendwo in der Nähe des Deisters geknackt worden ist.
Da der Systemschein gleich für vier Wochen gespielt worden war, haben sich die beiden knapp 40 Jahre alten Handwerker erst jetzt in ihrer Toto-Lotto-Verkaufsstelle gemeldet. Als sie einen neuen Schein abgeben wollten, ließen sie den alten Spielschein mit der siebenstelligen Glücksnummer vom Computer kontrollieren. Auf den Hinweis des Verkaufsstellenleiters, sie hätten einen "Zentralgewinn", glaubten die beiden Glückspilze zuerst an einen Gewinn in Höhe von 7.000 Euro, da sie nur die letzten fünf Ziffern im Spiel 77 verglichen hatten. Erst bei dem Anruf in der Lottozentrale erfuhren die beiden Arbeitskollegen, dass sie alle sieben Zahlen richtig hatten und so durch das Spiel 77 zu Euro-Millionären geworden sind.
Einer der beiden Handwerker, die beide in ihrem Beruf weiterarbeiten wollen: "Wir spielen schon seit vielen Jahren gemeinsam. Wir haben uns eigentlich auf den Sechser im Lotto konzentriert, deshalb hätten wir diesen Volltreffer fast übersehen. In Zukunft kontrollieren wir auch regelmäßig die Gewinnzahlen im Spiel 77 und bei der Super 6."
Übrigens, am vergangenen Wochenende schüttete Glücksgöttin Fortuna ihr Füllhorn gleich fünfmal in Niedersachsen aus. Für einen Sechser mit Superzahl kassiert ein Spielteilnehmer aus der Nordheide 1.484.874,90 Euro. Vier weitere Spielteilnehmer erhalten für einen normalen Sechser im Lotto jeweils 115.596,10 Euro. Insgesamt gab es am vergangenen Wochenende gleich 26 mal den normalen Sechser.

31 Zeilen
à 60 Anschläge

Toto-Lotto Niedersachsen GmbH
gez. Herbert John
-Pressesprecher-

    Zurück zur Übersicht