7. November 2001 Zurück zur Übersicht

Mehr als zwei Millionen Mark warten auf den Gewinner

Hannover. Das gab es noch nie. Der absolute Rekordbetrag von über zwei Millionen Mark liegt in dieser Woche im Jackpot bei Bingo, der Umweltlotterie. Dies ist der höchste Betrag in der gut vierjährigen Erfolgsgeschichte der Lotterie. Bereits zu Beginn dieses Jahres übertraf die Gewinnsumme bei einer Veranstaltung in der ersten Klasse die Eine-Million-Mark-Grenze. Wie damals schon so darf auch in dieser Woche mit einem Run auf die Lose gerechnet werden. Daher gilt: wer dabei sein und den Jackpot knacken möchte, sollte sich baldmöglichst in der nächsten Toto-Lotto-Verkaufsstelle ein Los kaufen.

So viel Geld für die Umwelt gab es noch nie. Nachdem in der vergangenen Woche bereits eine Summe von 500.000 Mark als Zweckertrag an die Niedersächsische Lottostiftung flossen, wird in dieser Woche mit einem Betrag von 600.000 Mark gerechnet. Mit diesen Zweckerträgen, die sich aus einem Viertel des Lospreises zusammensetzen, werden Vorhaben des Landschafts- und Artenschutzes sowie der Renaturierung zwischen Harz und Nordsee unterstützt. Dank der Mitspieler sind seit Einführung der Lotterie im Jahr 1997 rund 26 Millionen Mark für derartige Projekte von der Niedersächsischen Lottostiftung bereit gestellt worden. Jeder Spieler ist also auch gleichzeitig ein Förderer der hiesigen Umwelt und damit in jedem Falle ein Gewinner. Die Bingo-Spieler wurden seit Einführung der Lotterie mit Gewinnen von rund 40 Millionen Mark für ihren Einsatz belohnt.

Und das sind die Spielregeln: "Bingo!" haben die Mitspieler, die aus den 22 gezogenen Gewinnzahlen auf dem Zahlenfeld ihres Loses eine bis drei senkrechte, waagerechte oder diagonale Fünferreihen bilden können. Für einen Gewinn in den drei variablen Klassen inklusive des Jackpots ist das Zusehen bei der Live-Sendung am Sonntagnachmittag ab 17 Uhr im Noddeutschen Fernsehen N3 nicht zwingend nötig. Zusätzliche Sachpreise warten allerdings dort hinter einer Multivisionswand auf den Anruf der Bingo-Gewinner in der Sendung.

gez. Herbert John
-Pressesprecher-

    Zurück zur Übersicht